Artikel von "Januar, 2017"
Jan
29
2017

Großbrand in Aigen Gemeinde Euratsfeld

Am 29.Jänner, in der Nacht von Samstag auf Sonntag mitternachts heulten abermals die Sirenen. Alarmiert wurde zu einem Schuppenbrand, der sehr dicht an ein Wohngebäude angrenzte. In diesem waren eine große Menge an Holz sowie mehrere Maschinen gelagert. Zur optimalen Brandbekämpfung wurde durch den Einsatzleiter entschieden das gelagerte Holz nach draußen zu bringen, was schweißtreibend durch Handarbeit geschah. Auch die eisigen Temperaturen, ebenso starke Rauchentwicklung und Funkenflug, stellten die Feuerwehren vor einer großen Herausforderung beim […]

Jan
22
2017

Starke Rauchentwicklung am Dachboden

Am 22. Jänner, um 02:24 Uhr wurde per Sirene zu einem Kaminbrand nach Schindau alarmiert. Nach erster Erkundung durch den Einsatzleiter stand fest dass mindestens ein Holzbalken einer Tram-Decke bereits Feuer fing und so die Decke für effektive Löscharbeiten geöffnet werden musste. Aufgrund starker Rauchentwicklung war ein vorgehen nur mit schwerem Atemschutz möglich. Die FF Kornberg-Schlickenreith, FF Neuhofen/ Ybbs, FF Aigen sowie FF Ferschnitz konnten nach ca. 3 Einsatzstunden wieder einrücken.      

Jan
21
2017

Jahreshauptversammlung 2017

Bei der traditionellen Jahreshauptversammlung der FF Kornberg-Schlickenreith, welche am 21. Jänner 2017 im Gasthof Sandhofer stattfand, begrüßte Kommandant OBI Andreas Wagner Bürgermeister Gottfried Eidler, Frau Vizebürgermeisterin Maria Kogler sowie die anwesenden Kameraden mit „Gut Wehr“. OBI Andreas Wagner, Kdt. Stv. BI Manfred Roseneder und Verwalter Thomas Schuller blickten auf das vergangene Jahr zurück. Die Sachbearbeiter berichteten über die Tätigkeit in ihren Bereichen. Das Kommando bedankt sich bei allen Kammeraden der FF Kornberg-Schlickenreith und freut sich […]

Jan
9
2017

Fahrzeugbrand

In den Abendstunden, des 09. Jänner 2017, wurden die Freiwilligen Feuerwehren Aigen, Euratsfeld, Kornberg-Schlickenreith und Ferschnitz zu einem Fahrzeugbrand nach Aigen alarmiert. Da das Fahrzeug im Gebäude stand, wurden mittels schweren Atemschutz die Löscharbeiten durchgeführt.    

Facebook

Unwetter Warnungen

Notruf

Feuerwehr
122

Polizei
133

Rettung
144

Vergiftungszentrale
01 / 406 43 43

Besucher Zähler